Pesto mit Ricotta


Das Leben konnte so einfach sein. Statt stundenlang einzukaufen, zu schälen, zu putzen, zu kochen und zu braten um sich dann anhören zu müssen:

„Ih! Kartoffeln? Nee, ne?“
„Wieso denn Bouletten? Ich mag keine Bouletten, das wisst Ihr verdammt noch mal genau!“
„Würg, Möhrengemüse! Ham wir Tiefkühlpizza?“

konnte man einen großen Topf Spaghetti kochen und ein Glas „Barilla Pesto mit Ricotta und Walnüssen“ auf den Tisch stellen und alle waren glücklich.

Vor einigen Jahren brachte Barilla dieses bunte Sortiment von Pesto-Gläschen auf den Markt. Alle sehr lecker, aber die Variante mit Ricotta war der Bringer. Meistens habe ich zur Abwechslung noch ein Tomaten-Basilikum-Pesto aufgemacht und wenn es mal beruflich so richtig super gelaufen war auch noch ein Glas Pesto Verde dazu (wissend, daß 80% davon im Laufe der nächsten Wochen und Monate im Kühlschrank verschimmeln würden).

Aber letztes Jahr hat der Hersteller wohl festgestellt, daß er einfach zu viele verschiedene Geschmacksrichtungen im Programm hatte. Eine musste weg, und da bot sich natürlich die an, die am besten schmeckte und die  auch von keinem alternativen Hersteller angeboten wird (Pesto Verde bekommt man ja nun wirklich an jeder Ecke, das hätte keiner vermisst).

Also heißt es wieder: Kochen und sich hinterher das mehrstimmige Gejammer anhören. Morgen gibt es Pellkartoffeln mit grüner Soße – sie werden mich verfluchen! Dabei ist Barilla schuld.

Advertisements

Schlagwörter:

14 Antworten to “Pesto mit Ricotta”

  1. Chris K. Says:

    Sicherlich eine dumme Frage, aber: Ricotta und geschredderte Walnüsse in Pesto Verde einrühren geht nicht?

  2. heffenberg Says:

    Nein, das Zeug hatte eine ganz andere Basis.

    Ich habe übrigens beschlossen, mich nicht engstirnig zu zeigen (man liebt ja seine Familie und so) und zu den Pellkartoffeln mit grüner Soße ein Alternativgericht anzubieten für Menschen, die keine grüne Soße mögen:
    Pellkartoffeln ohne grüne Soße.

  3. Chris K. Says:

    Um Himmelswillen, dann musst du ja nur noch die Pellkartoffeln weglassen, um in Bereiche der Molekular-Küche vorzustoßen.

  4. heffenberg Says:

    Aus quantentheoretischer Sicht ist der Raum nie wirklich leer, sondern erfüllt von einer virtuellen Teilchensuppe. Da ein bißchen Maggi dran und ein Ei druntergequirlt…ist besser als nix.

  5. David Says:

    Nicht nur die Küche wird bei so kreativer Rezeptoptimierung beizeiten molekular, auch der (Be)(k|K)och(t|en)de.

    Aber was das Pesto angeht: Ich meine mich daran zu erinnern, einmal gehört habend geglaubt gewesen zu sein, daß man derlei mit einiger Dreistigkeit (und möglichst einem Pürierstab) sogar nach Belieben ganz ohne die Fa. Barilla (der man übrigens auch ihre entsetzlichen Kamps-Bäckereiproduktsurrogat-Verkaufsstellen ins Holz kerben darf) erzeugen können sollen dürfte.

    Schon mal eruiert? Ich mein: Wenn man Brot und Bier selbst besser hinkriegt als die Industrie, warum nicht auch Pesto in allen erdenklichen Varianten?

  6. David Says:

    Mist: Eine Klammer verrutscht. Das kommt von zu langen Sätzen zu zu später Stunde nach zu langem Tagwerk.

  7. heffenberg Says:

    Ich kenn mich mit RegEx nicht aus. Ist da wirklich nur eine Klammer verrutscht?
    Wie wäre
    (Be)?(k|K)och(te|ende)?
    Auch nicht gut, oder?

    Wie sagt man dem großen „K“, daß es genau dann gebraucht wird, wenn die erste Klammer leer war?
    Und wie weiß das „te“, daß man es nur braucht, wenn die erste Klammer nicht leer war?

  8. David Says:

    Du hast ganz recht. Frisch ausgeschlafen auf ein Neues: (Bek|K)och(t|end)e. Und, ja: Dabei müßte obendrein noch sichergestellt sein, daß die Klammern kommunizieren ausgewertet werden. Also, fast so unlösbar wie das Pesto-Problem, jedenfalls mit einem einzigen RegAusdr.

  9. Harald Effenberg Says:

    Ha!
    Heute bei Real gewesen! An den Nudeln vorbeigekommen, inklusive Barilla-Nudeln. Dort Reklame für Barilla-Soßen gesehen, mit einem „Display“ eben dieser Soßen, darunter…genau! 2 Gläser Pesto alla Siciliana con Ricotta e Noci, haltbar bis 2010! Yippieh!

  10. Pesto mit Ricotta is back! « Kaputte Welt Says:

    […] mit Ricotta is back! By heffenberg Da habe ich mit meinem Blog wohl eine Lawine losgetreten. Plötzlich steht es wieder im Regal, als wäre nichts gewesen, bei […]

  11. Eratz Says:

    ich habs eben géfunden, das Etikett sieht anders aus, aber sonst……..

  12. Eratz Says:

    ich glaub, so gant wr das nie vom Markt, ich habs vor ein paar Moanten noch in einem einzigen Supermarkt gefunden, deshalb noch immer Ausschau gehalten und heute fand ich es wieder- und gleich 120 Gläser wanderten in meinen Einkaufskorb 🙂

    es war ein Hit-Markt, vielleicht hilft dir das………

  13. Eratz Says:

    sorry wegen der Tippfehler

    ich hab ebenc mal auf die Barillaseite gesehen: dort gibts das Pesto auch
    http://de.barilla.com/Produkte/Saucen/index.htm

  14. Eratz Says:

    arghh, ich sehe gerade, du hast es auch schon gefunden, ich hätte vorher a-l-l-e Posts lesen sollen………

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: